Uni-Logo

Prof. Dr. Karl-Friedrich Fischbach

Willkommen auf meiner Webseite bei der Universität Freiburg

Vorbemerkung

Nachdem ich meine bisherige Webseite bei der Universität, die auf einem Server in meinem alten Labor lief, nach meiner Pensionierung abgeschaltet hatte, starte ich jetzt meine Webseite hier neu. Ich werde versuchen, sie zu pflegen, mir dabei aber keinen Stress machen, denn ich bin noch beschäftigt genug ;-)

3D Ansicht der Medulla (IrreC-Antikörper)

Die Abbildung ist eine 3D-Rekonstruktion der Medulla von Drosophila aus konfokalen Schnittbildern. Die Rotfärbung entspricht der Rst-Immunfluoreszenz. Besonders die modulare Anordnung der Immunfluoreszenz in der 9. Schicht verdeutlicht den Aufbau des Sehsystems auch bei der Fliege aus sogenannten Säulen (Neuroommatidien). Bildautor ist mein ehemaliger Doktorand P. Robin Hiesinger, jetzt Prof. für Neurogenetik an der FU Berlin.

Archiv der alten Filab-Webseite

Alle alten Daten habe ich archiviert und unter aktivnetz.de/universitaet/filab/ zugänglich gehalten. Wichtige Informationen über meine Publikationen, ehemaligen Mitarbeiter und z. B. zu meinem Lebenslauf, sind somit weiter erreichbar.

Kopf einer DrosophilaAbschluss Meeting 2013

Das gemeinsam mit Prof. Dr. Dierk Reiff organisierte Abschlussmeeting (26.-29.9.2013) "The Nervous System of Drosophila melanogaster: from Development to Function" war ein gefühlter Höhepunkt meiner wissenschaftlichen Karriere. Das wissenschaftliche Programm zeigt, dass renommierte Kollegen aus der ganzen Welt die Einladung angenommen hatten. Das Journal of Neurogenetics produzierte hierzu eine Sonderausgabe (J. Neurogenetics 2014, 28:165-373).

Neue Aktivitäten nach der Pensionierung

Nach der Pensionierung  bin ich nicht untätig, sondern halte Vorträge zu Themen wie Evolution, Bewusstsein und Zufall in der Biologie und habe soeben mit dem Hamburger Journalisten Martin Niggeschmidt beim Springer Verlag VS einen Text über die Tücken des Erblichkeitsbegriffs publiziert. "Erblich" und "angeboren" werden selbst bei Biologen begrifflich gerne vermengt. Ich habe in dem Kapitel "Verhaltensgenetik" des Lehrbuchs für Genetik  bereits versucht, den Begriff der "Erblichkeit" aus dem wissenschaftlichen Sprachgebrauch zu verbannen und durch "genotypischen Varianzanteil" zu ersetzen, damit fatale Missverständnisse vermieden werden. In der Intelligenzforschung wird dies aber leider noch nicht wirklich zur Kenntnis genommen, obwohl eine solche Sprachhygiene der Diskussion sehr guttun würde. Das kleine Kompendium hat nun aber doch einige mediale Resonanz erfahren.

Soziales Netzwerk Seniorentreff.de

Gemeinsam mit meiner Frau Margit habe ich parallel zur Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet bereits vor Jahren die soziale Webseite Seniorentreff im Internet gegründet, deren Ausbau jetzt nach der Pensionierung eine neue Herausforderung darstellt. Die Zielrichtung dieser Seite ist primär nicht wissenschaftlich, sondern der Verbesserung der Kommunikation unter Senioren gewidmet. Auf dieser Webseite versuche ich allerdings auch einer breiten Öffentlichkeit Themen wie "Kulturelle Evolution" nahezubringen und grundsätzliche Diskussionen über z. B. "Mensch und Computer" zu eröffnen. Darüberhinaus beantworte ich dort "Häufige Fragen zur Genetik" für Menschen auch ohne viel biologische Vorbildung.

Publikationen

Einige Links

 
Benutzerspezifische Werkzeuge